Skip to content

Information zur Gebietsreform

 

Information zur Gebietsreform

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,


am 13. Dezember 2018 wurde das Thüringer Gesetz zur freiwilligen Neugliederung kreisangehöriger Gemeinden im Jahr 2019 (ThürGNGG 2019) im Thüringer Landtag beschlossen.


Gemäß § 1 ThürGNGG 2019 wird die Verwaltungsgemeinschaft „Altenburger Land“ zum 1. Januar 2019 aufgelöst.


§ 1 ThürGNGG 2019


Stadt Schmölln und Gemeinden Altkirchen, Dobitschen, Drogen, Göhren, Göllnitz, Lumpzig, Mehna und Starkenberg, Gemeinden Nöbdenitz und Wildenbörten, Verwaltungsgemeinschaften „Altenburger Land“, „Oberes Sprottental“ und „Rositz“ (Landkreis Altenburger Land)


(1) Die Verwaltungsgemeinschaft „Altenburger Land“, bestehend aus den Gemeinden Altkirchen, Dobitschen,
Drogen, Göhren, Göllnitz, Lumpzig, Mehna und Starkenberg, wird aufgelöst.


(2) Die Gemeinden Nöbdenitz und Wildenbörten werden aus Verwaltungsgemeinschaft „Oberes Sprottental“ ausgegliedert.


(3) Die Gemeinden Altkirchen, Drogen, Lumpzig, Nöbdenitz und Wildenbörten werden aufgelöst. Die Gebiete der aufgelösten Gemeinden werden in das Gebiet der Stadt Schmölln eingegliedert. Die Stadt Schmölln ist Rechtsnachfolgerin der aufgelösten Gemeinden.


(4) Die Verwaltungsgemeinschaft „Rositz“ wird um die Gemeinden Göhren, Göllnitz, Mehna und Starkenberg erweitert.


(5) Die Stadt Schmölln nimmt als erfüllende Gemeinde für die Gemeinde Dobitschen Aufgaben einer Verwaltungsgemeinschaft nach § 51 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) wahr.


(6) Die Verwaltungsgemeinschaft „Altenburger Land“ ist nach § 52 Abs. 2 ThürKO in Verbindung mit § 41 des Thüringer Gesetzes über die kommunale Gemeinschaftsarbeit (ThürKGG) abzuwickeln.


(7) Zwischen der Verwaltungsgemeinschaft „Oberes Sprottental“ und der Stadt Schmölln als Rechtsnachfolgerin der aufgelösten Gemeinden Nöbdenitz und Wildenbörten hat eine Auseinandersetzung stattzufinden.

 

Wie bereits im letzten Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft „Altenburger Land“ berichtet wurde, können ab 1. Januar 2019 keine Ausweisdokumente (Personalausweis, Reisepass) im Einwohnermeldeamt der Verwaltungsgemeinschaft „Altenburger Land“ ausgestellt werden.

Eine Beantragung ist erst ab dem 18. Februar 2019 in der Stadtverwaltung Schmölln bzw. in der Verwaltungsgemeinschaft „Rositz“ möglich.

Das Einwohnermeldeamt in Mehna ist jedoch im Januar 2019 weiterhin besetzt, da die Meldedaten erst ab Anfang bis Mitte Februar 2019 an die Meldeämter in Schmölln und Rositz übergeben werden können.

Ihre Anliegen werden weiterhin geklärt
bzw. weitergeleitet.

Über aktuelle Neuigkeiten werden wir Sie auf unserer Internetseite www.vg-abg-land.de informieren.


gez. Kranz
Gemeinschaftsvorsitzende

 

Für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Altkirchen,
Drogen, Lumpzig und Dobitschen ist ab 1. Januar 2019 die
Stadt Schmölln Ansprechpartner.


Information zur Stadtverwaltung Schmölln


Stadtverwaltung Schmölln
Markt 1
04626 Schmölln
Telefon: 034491 76-0
Fax: 034491 76-110
E-Mail: stadtverwaltung@schmoelln.de
www.schmoelln.de


Allgemeine Öffnungszeiten – Rathaus
Montag: 09:00 – 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Freitag: geschlossen
sowie nach Vereinbarung


Öffnungszeiten Einwohnermeldeamt
Montag: 09:00 – 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr
Freitag: geschlossen
Samstag: 09:00 – 12:00 Uhr jeden 3. Samstag
sowie nach Vereinbarung


Information zum Amtsblatt der Stadtverwaltung Schmölln


Das nächste Amtsblatt der Stadt Schmölln erscheint am
19. Januar 2019. Redaktionsschluss ist der 9. Januar 2019.
Beiträge der Vereine / Einrichtungen:
Frau Itner, Rathaus Schmölln
Tel.: 034491 76-121
Mail: amtsblatt@schmoelln.de

 

Für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Starkenberg,
Göhren, Mehna und Göllnitz ist ab 1. Januar 2019 die
Verwaltungsgemeinschaft „Rositz“ Ansprechpartner.


Information zur Verwaltung der VG Rositz


Verwaltungsgemeinschaft „Rositz“
Altenburger Str. 48 b | 04617 Rositz
Telefon 034498 454-0
Website: http://www.vg-rositz.de


Öffnungszeiten der VG Rositz
Mo. + Mi. geschlossen
Di. 09.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.30 Uhr
Do. 09.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 15.30 Uhr
Fr. 09.00 – 11.00 Uhr
Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach Vereinbarung
möglich.Telefon: 034498 454-0 oder sekretariat@vg-rositz.de


Information zum Amtsblatt der VG Rositz


Die nächste „Gemeinderundschau“ erscheint am 26. Januar
2019. Redaktionsschluss ist der 10. Januar 2019
Es können nur mit digitalen Datenträgern oder per E-Mail
übermittelte Beiträge berücksichtigt werden.
kultur@vg-rositz.de

 

Wetter