Skip to content

Auskunftssperre

Leistungsbeschreibung

Mit der Eintragung einer Auskunfts- oder Übermittlungssperre oder einem bedingten Sperrvermerk wird die Erteilung von Melderegisterauskünften und Datenübermittlungen eingeschränkt oder von weiteren Voraussetzungen abhängig gemacht.

Mit dem am 01.11.2015 in Kraft getretenem Bundesgemeldegesetz (BMG) ändern sich zum Teil auch die bisher bestehenden Auskunfts- und Übermittlungssperren. Die einzelnen Auskunfts- und Übermittlungssperren können Sie dem unten zur Verfügung stehenden Formular entnehmen.

Bereits eingetragene Sperren sind hiervon nicht betroffen. Diese werden entsprechend angepasst, so dass kein neuer Antrag gestellt werden muss.


An wen muss ich mich wenden?

Die Auskunftssperre beantragen Sie bei der für Ihren Wohnort zuständigen Meldebehörde. Sie wird durch diese Meldebehörde eingerichtet.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Welche Gebühren fallen an?

Auskunftssperren sind kostenfrei.

Welche Fristen muss ich beachten?

Auskunftssperren werden in der Regel sofort bearbeitet.

Rechtsgrundlage

Einwohnermeldeamt

Frau Franz

034495 / 730-15

Zimmer 03, EG